Speedskating Straßen-EM – 2. Tag

(07.08.2005 von Otto Titze, 3506 mal gesehen)

Staffelgold für Deutschlands Damen

Am zweiten Tag (6.8.) der Speedskating Straßen-EM standen neben den 500m Sprintausscheidungen die 10000m Punkterennen und die Staffelwettbewerbe an. Trotz der wetterbedingten Schwierigkeiten und Verzögerungen war dies dann doch der erfolgreichste Tag für Deutschland mit Gold in der Damenstaffel, sowie noch einen guten vierten Platz für Matthias Schwierz über 600m.

Nachdem noch die Damen bei dem ersten Wettbewerb, den 500m Sprints, gerade noch ihre Halbfinalläufe durchführen konnten, mussten wegen einsetzenden Regens die Wettkämpfe für über fünf Stunden unterbrochen werden. Bei den Damen hatten sich zwei deutsche Läuferinnen Jana Gegner(Berlin) und Tina Strüver(Halle) für das Halbfinale qualifizieren können, wo jeweils nur die Sieger und vier Zeitschnellste weiterkamen. In dem ersten Lauf mit drei Italienerinnen fuhren diese als Team ein hohes Tempo, so dass dieser Lauf praktisch geschlossen ins Finale kam und damit aus dem zweiten Lauf nur die Siegerin. In diesem Lauf waren beide Deutsche, die damit das Finale verpassten. Bei den Herren erreichten alle drei Deutschen Daniel Zschätzsch(Groß-Gerau), Matthias Schwierz(Tuttlingen) und Martin Matyk(Darmstadt) das Halbfinale.

Nachdem mit erheblichen Aufwand und dem Einsatz von vielen Fahrzeugen der 400m Kurs einigermaßen trocken war, dass er den hohen Anforderungen der Sprinter genügte, wurden schließlich die Rennen um 21.30 Uhr fortgesetzt. Im 500m Finale der Damen gab es dann einen italienischen Doppelsieg. Hier überließ Laura Orru, die ja schon hier mit Gold erfolgreich war, den Titel ihrer Teamgefährtin Nicoletta Falcone mit der Sigerzeit von 48.406. Überraschende Dritte wurde die Holländerin Elma de Vries. Die deutschen Läuferinnen Jana Gegner, Tina Strüver und Sandra Wieduwilt(Gera) erreichten Platz neun, 12 und 13.

Das Finale der Herren hatten durch einen sehr schnellen Halbfinallauf beide Deutschen Matthias Schwierz und Martin Matyk erreicht. Im Finale lief dann Schwierz bis gegen Ende in aussichtsreicher zweiter Position und führte sogar noch ausgangs der Zielkurve. Im Zielsprint wurde es dann eng. Hier siegte Thomas Boucher(Frankreich) in 45.383 vor Wouter Hebbrecht(Belgien) und Raphael Pfulg(Schweiz). Matthias Schwierz scheiterte knapp an den Medaillenrängen und wurde Vierter, gefolgt von Martin Matyk. Daniel Zschätzsch(Groß-Gerau) hatte sich im Vorlauf verletzt. Er erreichte zwar das Halbfinale; wo es dann aber nicht mehr zu weiterkommen reichte und erzielte so nur Platz 15. Damit konnte er auch nicht mehr in der Staffel eingesetzt werden.

Im 10000m Punkterennen der Damen führte schon zu Beginn Laura Lombardo(Italien), dann begann Elma De Vries, die nur kurze Zeit zuvor über 500m Bronze holte, mit Punkten zu Lombardo aufzuschließen und auch die Schweizerin Nadine Gloor kam kontinuierlich heran. Die Punkte für die ersten Drei im Zieleinlauf entschieden dann das Rennen. Siegerin wurde Laura Lombardo vor Nadine Gloor und Elma De Vries mit acht, sieben und sechs Punkten. Die deutschen Läuferinnen Dennise Kessler, Michaela Neuling und Sandra Wieduwilt landeten auf den Rängen 10, 16 und 20.

Das überaus schnelle 10000m Punkterennen der Herren führte schon bald nach Beginn dazu, dass mehr als die Hälfte des 42-köpfigen Feldes abgeschlagen hinterherfuhr, sich über die Bahn verteilte und so allmählich durch Überrundung ausschied. Immer wieder heizte Alexis Contin(Frankreich), der unablässig Punkte sammelte, das Tempo an und gewann mit 11 Punkten souverän, und als Erster noch im Zieleinlauf unangefochten den Titel vor Alain Gloor(Schweiz) mit fünf und Fabio Francolini(Italien) mit vier Punkten. Bester Deutscher war Pascal Ramali(Groß-Gerau) auf Platz 14 vor Robert Hirsch(Groß-Gerau) und David Hensel(Gera) auf Platz 17 und 19.

Den erhofften aber in diesem Maße nicht erwarteten Erfolg holten dann die deutschen Damen Jana Gegner, Tina Strüver und Sandra Wieduwilt in der 10000m Staffel. Das deutsche Trio hielt sich immer gut in der Spitze und beim letzten Wechsel brachte Sandra Wieduwilt mit einem guten Abstoß die Schlussläuferin Jana Gegner an die Spitze, diese gab die Führung auf der 400m Runde nicht mehr ab und fuhr zu einem klaren Sieg. Platz zwei und drei ging an Italien und Spanien. Die deutsche Herrenstaffel hatte mit der Medaillenvergabe nichts zu tun. Hinter den dominierenden Franzosen, dem Überraschungszweiten Holland und den Italienern lief man auf Platz sechs.

Die Verzögerung durch den Regen führte zu einer erheblichen Belastung der Läufer, da die Wettkämpfe am Samstag erst um Mitternacht endeten und die Läufer bereits am nächsten Morgen um 10 Uhr im 50 Kilometer entfernten Ludwigsfelde an den Start EM-Marathons gehen mussten.


Ergebnisse:
500m Damen: 1. Nicoletta Falcone(Italien) 48.406, 2. Laura Orru(Italien) 48.547, 3. Elma De Vries(Niederlande) 48.582, 9. Jana Gegner(Berlin), 12. Tina Strüver(Halle), 13. Sandra Wieduwilt(Gera)
500m Herren: 1. Thomas Boucher(Frankreich) 45.383, 2. Wouter Hebbrecht(Belgien) 45.469, 3.Raphael Pfulg(Schweiz) 45.477, 4. Matthias Schwierz(Tuttlingen) 45.572, 5. Martin Matyk(Darmstadt) 45.732, 15. Daniel Zschätzsch(Groß-Gerau)
10000m Punkte Damen: 1. Laura Lombardo(Italien) 8 Punkte, 2. Nadine Gloor(Schweiz) 7, 3. Elma De Vries(Niederlande) 6, 10. Dennise Kessler, 16. Michaela Neuling, 20. Sandra Wieduwilt
10000m Punkterennen Herren: 1. Alexis Contin(Frankreich) 11 Punkte, 2. Alain Gloor(Schweiz) 5, 3. Fabio Francolini(Italien) 4, 14. Pascal Ramali, 17. Robert Hirsch(beide Groß-Gerau), 19. David Hensel(Gera)
10000m Staffel Damen: 1. Deutschland(Gegner, Strüver, Wieduwilt), 2. Italien, 3. Spanien
10000m Staffel Herren: 1. Frankreich, 2. Niederlande, 3. Italien, 6. Deutschland(Rubick, Matyk, Deubner)

Medaillenspiegel Straßen-EM:

Italien 5G 4S 3B
Frankreich 4G 1S 2B
Deutschland 1G 1S
Schweiz 2S 2B
Niederlande 1S 2B
Belgien 1S
Spanien 1B


Name:
Text:

Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function mysql_errno() in /homepages/27/d258911277/htdocs/skateday/berichte/berichtAnzeigen.php:92 Stack trace: #0 {main} thrown in /homepages/27/d258911277/htdocs/skateday/berichte/berichtAnzeigen.php on line 92