Speedskating bei den World Games in Duisburg

(13.07.2005 von Maik Scholl, 3627 mal gesehen)

Speedskating wird als nicht-olympische Sportart wieder bei den World Games vertreten sein. Diese finden nach 16 Jahren wieder in Deutschland diesmal in Duisburg statt. Im Jahre 1989 als diese Sportart, damals noch Rollschnelllauf genannt, erstmals in die World Games aufgenommen wurde, wurden diese in Karlsruhe ausgetragen. Damals erzielte Deutschland sein erstes Gold über 300m mit Barbara Fischer(Nürnberg), der heutigen Präsidentin des Bayerischen Rollsportverbandes und Oberkampfrichterin im deutschen Speedskating. Die damals 17-jährige Groß-Gerauerin Anne Titze holte Silber über diese Distanz. Bei den Spielen in Den Haag 1993 konnte sich Anne Titze mit zweimal Gold und einmal Silber noch steigern. Bei den darauffolgenden World Games 1997 in Lahti, Finnland bleiben die deutschen Läufer allerdings ohne Medaillen. Erst 2001 in Akita, Japan konnte der Spitzenläufer der letzten Jahre der Groß-Gerauer Christoph Zschätzsch mit Bronze in dem 20000m Ausscheidungsrennen wieder eine Medaille für Deutschland erzielen.

Bei den Speedskating Wettbewerben die vom 19. bis 21. Juli im Duisburger Sportpark Wedau ausgetragen ist Deutschland mit drei Damen und Herren vertreten. Nominiert sind bei den Herren Matthias Schwierz(Tuttlingen), Toni Deubner(Arnstadt Eisenach) und Daniel Zschätzsch(Groß-Gerau). Bei den Damen laufen Jana Gegner(Berlin), Tina Strüver(Halle) und Michaela Neuling(Gera). Matthias Schwierz und Jana Gegner sind auf den Sprintstrecken spezialisiert. Langstreckler sind vornehmlich Nico Wieduwilt und Mchaela Neuling, während Daniel Zschätzsch und Tina Strüver mehr als Allrounder anzusehen sind. Für Nico Wieduwilt, der in den letzten Tagen beim Training in Duisburg gestürzt war und sich einen Kahnbeinbruch zuzog, rückt Toni Deubner(Arnstadt-Eisenach) für ihn nach. Bei der starken Konkurrenz der gesamten Weltspitze – qualifizieren konnten sich nur die besten Läufer der vergangenen Weltmeisterschaften – wird es für das deutsche Team schwer sein in die Medaillenränge zu kommen. Dies insbesondere da auch inzwischen gerade die Läufer aus den asiatischen Ländern in die Weltspitze vorgedrungen sind. So erzielten bei den Spielen 2001 China Taipei 4 Gold vor Kolumbien(3 Gold), USA (2 Gold) und Italien(1 Gold).

Die Rennen in Duisburg werden über sechs Distanzen ausgetragen 300m, 500m, 1000m, 3000m, 5000m Punkte und 10000m Ausscheidung. Die Wettkämpfe beginnen mit den 300m Einzelsprints am Dienstagvormittag(19.7.) und enden mit den attraktiven Ausscheidungsrennen am Donnerstagabend(21.7.). Am Donnerstagnachmittag findet im Rahmenprogramm ein "Kids" Race statt. Bei diesem Wettkampf von Schülerläufern werden viele deutsche Vereine antreten.

Name:
Text:

Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function mysql_errno() in /homepages/27/d258911277/htdocs/skateday/berichte/berichtAnzeigen.php:92 Stack trace: #0 {main} thrown in /homepages/27/d258911277/htdocs/skateday/berichte/berichtAnzeigen.php on line 92